###EMBLEM###
 

Die Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer ist eine kantonale Steuer. Der Bund erhebt keine Erbschafts- und Schenkungssteuern. Diese Vermögensübergänge werden nicht von der Einkommens- bzw. Gewinnsteuer erfasst (Art. 27 Ziff. 2 bzw. 79 Ziff. 3 StG), weshalb sie nicht mit der "normalen" Steuerveranlagung eröffnet werden.

Der Erbschaftssteuer unterliegen alle Zuwendungen kraft Erbrechts. Steuerbar sind insbesondere Zuwendungen aufgrund gesetzlicher Erbfolge, von Erbvertrag oder letztwilliger Verfügung, namentlich durch Erbeneinsetzung oder Vermächtnis, Schenkung auf den Todesfall, Errichtung einer Stiftung auf den Todesfall oder Nacherbeneinsetzung. (Art. 153 StG). Der Schenkungssteuer unterliegen freiwillige Zuwendungen unter Lebenden, soweit die Empfänger aus dem Vermögen einer oder eines anderen ohne entsprechende Gegenleistung bereichert werden. Steuerbar sind insbesondere Schenkungen unter Lebenden, Vorempfänge in Anrechnung an die künftige Erbschaft, Zuwendungen aus Erbauskäufen, Zuwendungen zur Errichtung einer Stiftung oder an eine bereits bestehende Stiftung sowie der Erlass von Verbindlichkeiten (Art. 154 StG).
Steuerpflichtig ist die Empfängerin oder der Empfänger der Zuwendung (Art. 158/159 StG). Die Steuerpflicht besteht wenn:

  1. Erblasser ihren letzten Wohnsitz im Kanton hatten oder der Erbgang im Kanton eröffnet wurde;
  2. Schenker im Zeitpunkt der Zuwendung ihren Wohnsitz im Kanton haben;
  3. im Kanton gelegene Grundstücke oder Rechte an solchen übergehen.

Auf folgenden Vermögensübergängen wird keine Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer erhoben (Art. 156/157 StG):

  1. Zuwendungen an Ehegatten, Kinder, Grosskinder sowie Stief- und Pflegekinder;
  2. Zuwendungen an Personen, die am gleichen Wohnsitz im Zeitpunkt der Zuwendung beziehungsweise des Todestages während mindestens fünf Jahren in dauernder Wohngemeinschaft gelebt haben;
  3. Zuwendungen, die je Steuerperiode Fr. 20000.- pro Empfängerin oder Empfänger nicht übersteigen;
  4. Steuerfrei sind Zuwendungen an juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, die von der Gewinn- und Kapitalsteuer befreit sind.

Kontakt

Studiger Gaby
Juristische Mitarbeiterin Rechtsdienst

Übersicht